RISE FlyFishing Film Festival 2018 in Nürnberg!

RISE FlyFishing Film Festival
am Mittwoch den 28.02.2017 in Nürnberg

im

CASABLANCA KINO
Brosamerstraße 12
90459 Nürnberg

Start: 20.30 Uhr

Karten im Vorverkauf für 17,- €
in der Sportangler-Zentrale, Nürnberg!

RISE FlyFishing Filmfestival 2018 in Nürnberg

RISE FlyFishing Filmfestival 2018 in Nürnberg

Advertisements

Kalender 2018 der Sportangler-Zentrale

Mit Bildern der Fotografen vom Nürnberger Photoklub e.V.  wurde der Kalender 2018 der Sportangler-Zentrale gestaltet. Alles Motive zum Thema „Wasser“ und zwar so unterschiedlich wie das Wasser mit all seinen Formen und Farben.

Für die zur Verfügung gestellten Bilder dankt den Fotokünstlern die Sportangler-Zentrale herzlichst. Einen Vorgeschmack dazu – das Deckblatt:

Kalender_2018_Deckblatt

 

10ter Aktionstag Kunstfliege bzw. Kunst und Fliege in der Sportangler-Zentrale

Der 10te Aktionstag KUNST und FLIEGE in der Sportangler-Zentrale, findet am Samstag den 18. März 2017 ab 10:00 Uhr statt.

Unter dem Thema „Kunstfliege“ werden, speziell für  Fliegenfischer, neue Produkte und Techniken  von Herstellern vorgestellt, diese können auch  Vorort ausprobiert werden.
Als High-Lite wird der international prämierte Fliegenbinder  Györfi Zsolt Ihnen alle Fragen zum Thema Fliegenbinden  beantworten und viele Tipps und Tricks dazu verraten
(https://www.facebook.com/gyorfizsolt79).

Auch dem Thema „Kunst und Fliege“ wird eine Ausstellung gewidmet, mit den Werken des argentinischen Künstlers ToTi Palmer (https://www.facebook.com/toti.palmer).

Auch zum Fliegenfischer-Urlaub in Rumänien kann man sich Informationen Vorort holen, mit dabei Fly Fishing Romania.

Bei Interesse Anfragen an die

SPORTANGLER-ZENTRALE
Inh. Johann Schlecht
Kopernikusstr. 18
90459 Nürnberg
Tel. 0911-448736
FAX 0911-437977
E-Mail: sportanglerzentrale@web.de
Internet: http://www.SportanglerZentrale.de
Öffnungszeiten: MO – FR von 9:00 – 18:00 Uhr und SA von 9:00 – 13:00 Uhr

stellen.

Aktionstag „RAUBFISCH“ – alles rund um Kunstköder – in der Sportangler-Zentrale Nürnberg

Die Sportangler-Zentrale, Nürnberg veranstaltet
am Samstag den 22. Oktober 2016 ab 10:00 Uhr
den Aktionstag „RAUBFISCH“.

Dabei werden neue Produkte und Techniken
zum Thema „modernes Kunstköderangeln“ vorgestellt.
Als High-Lite wird Christopher Jung, der Raubfisch-Experte und
-Guide der Firma Pure Fishing, viele Tipps und Tricks zum
erfolgreichen Drop-Shoten, Vertikalangeln
und Twitchbaiten mit Wobblern, Gummiködern und
Jerkbaits… live am Vorführbecken verraten.

————————————————————————
Sportangler-Zentrale – Alles rund um das Angeln!
Inh. Johann Schlecht e.K.
Kopernikusstr. 18
90459 Nürnberg
Telefon 0911-448736
E-Mail: sportanglerzentrale@web.de
Laden Öffnungszeiten: MO – FR 9:00 – 18:00 und SA 9:00 – 13:00 Uhr
Weitere Informationen unter: http://www.sportanglerzentrale.de/aktion.html

Erfolgreicher Feeder-Workshop in Mittelfranken

Michael Schlögl, einer der bekanntesten Friedfischangler Deutschlands, war auch im Jahr 2015 wieder in Mittelfranken. Zusammen mit der Sportangler-Zentrale Nürnberg wurde an der Weiheranlage des Fischereivereins Nürnberg e.V. ein Feeder-Workshop abgehalten.

Der Profiangler zeigte Anfängern und Fortgeschrittenen das moderne Feeder-Angeln.
Seine Montagen, Geräte, Futter- und Köderzusammensetzung erklärte er und auch wie diese optimal zum Einsatz kommen.
So wurden Geheimnisse gelüftet und so manches Vorurteil bzw. eingefahrene Vorgehensweisen kritisch hinterfragt und immer wieder sofort in die Praxis umgesetzt.
Neuheiten wie das MS-Range „Fluo Fog“ Gel und auch bewährtes wie die Futtermischung MS-Range „Deep Water“ wurden am Wasser getestet und die Tricks dazu geübt für den Einsatz beim nächsten Angelansitz.
Am Ende des Seminartages waren alle Teilnehmer begeistert.

Bilder von der Veranstaltung:
EntspannteRunde_beimWorkshop

Sie möchten bei der nächsten Aktion dabei sein? Dann melden Sie sich per E-Mail SportanglerZentrale@web.de an!

Ihre Sportangler-Zentrale

———————————————————————-
SPORTANGLER-ZENTRALE
Inh. Johann Schlecht e.K.
Kopernikusstrasse 18
90459 Nürnberg
Tel.: 0911/448736
eMail: SportanglerZentrale@web.de
Laden Öffnungszeiten: Mo – Fr : 9:00 – 18:00 Uhr Sa : 9:00 – 13:00 Uhr

METHOD FEEDER SEMINAR – Angeln mit der Feederrute

Am Freitag dem 26.06.2015 ab 8:00 Uhr findet das

MS_Bild
METHOD FEEDER SEMINAR – Angeln mit der Feederrute mit Michael Schlögl
Logo_MS
statt. Der mehrfache Deutsche Meister, Europameister und zweifacher Vizeweltmeister
macht Sie persönlich, in einem praxisorientierten Intensivkurs, am Wasser fit.

Seminarinfo:
– Bereitstellung hochwertiger Angelgeräte (Sitzkiepen, Ruten, Rollen, Zubehör, etc.) für die Dauer des Seminars.
– Bereitstellung der Köder und Futtermaterialien.
– Für Beschädigungen am Leihmaterial haftet die Angelschule.
– Die Schulungsdauer beträgt ca. 8 Stunden.

Die Teilnehmergebühr beträgt 55.- € (für Jugendliche 45.- €) pro Kurs und ist nach der Anmeldung in der Sportangler-Zentrale zu entrichten.
Zum Abschluss des jeweiligen Tagesseminars erhalten alle Teilnehmer ein Abschlusspräsent im Wert von ca. 30.- € passend zur geschulten Angelmethode.

Sie möchten dabei sein?
Dann melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail SportanglerZentrale@web.de an!
Weitere Informationen finden Sie wie immer unter http://www.SportanglerZentrale.de!

Bei Interesse melden Sie sich in der

SPORTANGLER-ZENTRALE
Inh. Johann Schlecht e.K.
Kopernikusstr. 18
90456 Nürnberg
Tel. 0911-448736
E-Mail: sportanglerzentrale@web.de
http://www.SportanglerZentrale.de
Öffnungszeiten: MO – FR von 9:00 – 18:00 Uhr und SA von 9:00 – 13:00 Uhr

Der 8te Aktionstag "FLIEGE" in der Sportangler-Zentrale

Der 8te Aktionstag FLIEGE in der Sportangler-Zentrale, Nürnberg
findet am Samstag den 14. März 2015 ab 10:00 Uhr statt.

Unter dem Thema “Kunstfliege” werden speziell für Fliegenfischer neue Produkte und Techniken von unterschiedlichen Herstellern vorgestellt und für die ersten Angel-Erlebnisse zum Saisonstart 2015 können diese Vorort ausprobiert.
Der mehrfach ausgezeichnete Fliegenbinder Georg Christel zeigt viele Tipps und Tricks zum Binden von Nachbildungen von realistischen Fliegen.
Georg Christel

Dem Thema “Kunst & Fliege” wird wieder eine Ausstellung gewidmet mit den Werken der Keramik-Künstlerin Angelika Krauß. Einige Ihrer Kunstobjekte sehen sie hier!

Sollten Sie Interesse an den Themen Fliegenfischen oder Kunst haben, oder einfach nur auf eine Tasse Kaffee und selbstgemachten Kuchen, dann vorbeikommen, auf Ihren Besuch freut sich die Sportangler-Zentrale.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://kunstfliege.wordpress.com/aktuell/

——————————————————
Sportangler-Zentrale
Inh. Johann Schlecht e.K.
Kopernikusstrasse 18
90459 Nürnberg
Tel.: 0911/448736
eMail: sportanglerzentrale@web.de
Laden Öffnungszeiten:
Mo – Fr : 9:00 – 18:00 Uhr
Sa : 9:00 – 13:00 Uhr

Omas Krapfen – die ganze Geschichte

Dieses Omas-Krapfen-Rezept erfasse ich extra für die Enkelin
– und zwar versuche ich dabei das ganze Gespräch zwischen Oma, Opa und mir wiederzugeben – nachdem Oma ja heute die Krapfen zum Weiberfasching gebacken hatte
Krapfen

(Ich schreibe auf was Oma mir zum Rezept mitteilt und Opa bestätigt das)

Oma: ich nehme 1 Kilo Mehl
Opa: ein ganzes Kilo
Ich: nein, es soll nur 1/2 Portion werden
Oma: also ein 1/2 Kilo Mehl, soviel habe ich heute auch genommen
Ich: ja, genau 1/2 Kilo
Oma: 100 gr Zucker und 1 Vanille

Opa: nur ein Vanille?
Oma: ja nur einer!
Opa: oder auch zwei (leise)
Oma: und zwei Ei-Dotter, NUR! zwei Dotter, kein Eiweiß, sonst wird der Teig zäh
Opa: genau
Ich: ja, genau
Opa: du weißt das? (sich wundernd)
Oma: und ein Hefe trocken oder frisch, du hast ja nur trockenen
Opa: der Teig ist heute nicht aufgegangen
Oma: ich hab die Heizung angemacht
Ich: also 20gr frischen Hefe?
Oma: nein, so ein Würfel da steht es drauf für 500gr Mehl
Opa: genau
Oma: Teig mit trocken-Hefe braucht länger, hast du das aufgeschrieben?
Ich: ja

Oma: und 80 gr zerlassene Butter, was hast du nun alles?
Ich: Mehl, Hefe, Dotter, Zucker
Oma: Milch
Opa: ja die angewärmte Milch
Oma: du must die Milch anwärmen und auch die Butter zerlassen
Opa: ja, genau
Oma: in dem Topf
Ich: Wie?
Oma: ich mache die Milch warm und danach zerlasse ich im selben Topf die Butter
Opa: zusammen?
Oma: NEIN! erst die Milch danach die Butter
Ich: Wie?
Oma: Ich nehme das Mehl mache eine Mulde und gebe Zucker, Hefe und
Opa: die Dotter
Oma: und dann knete ich mit der Milch erst danach gebe ich die zerlassene Butter dazu
Ich: aha
Oma: hast du alles aufgeschrieben
Ich: wieviel Milch?
Opa: du mist das ja nicht
Oma: Oh ich messe nicht
Ich: wieviel ungefähr?
Oma: weiß ich nicht, messe ich nächstes Mal genau
Opa: das wird so 1/4 Liter sein
Oma: du weißt das nicht
Opa: aber mehr kann es nicht sein
Oma: das hängt vom Mehl ab, das Mehl ist nicht gleich
Opa: naja dann miss es nächstes Mal
Ich: in welchem Topf hast du es heute gemacht, wieviel war in dem Topf?
(hole den Topf gebe Wasser rein und bringe den Meßbecher)
Oma: ja genau – ungefähr soviel
Opa: ja, genau
(schütte Wasser in Meßbecher)
Ich: 1/4 Liter
Oma: könnte aber auch etwas mehr gewesen sein
Opa: aber nein das ist ein 1/4 Liter
Ich: und dann?
Oma: nimmst du 1Liter Öl und machst es heiß danach drehst du zurück
Opa: wir hatten auf 4 gedreht
Oma: ja, dann legst du den ersten Krapfen ein, wenn er verbrennt mußt du noch etwas warten
Ich: warten?
Oma: das Öl muss runterkühlen
Opa: das krigst du schnell raus
(ich nehme an das man aus der Teigmenge ca. 30 Krapfen machen kann und wenn dann einige verbrennen bleiben immer noch etliche zum essen)
Oma: und ganz wichtig nach dem rausnehmen der Krapfen auf Zewa abtropfen lassen dann in Zucker wälzen von beiden Seiten
Opa: ja, genau nach dem rausnehmen in Zucker wälzen
Oma: danach auf ein Tablett legen nicht übereinander!
Ich: ich nehme die gebackenen Krapfen raus und gebe Neue rein, dann wälze ich im Zucker
Oma: NEIN!!
Opa: das geht nicht
Ich: wie?
Oma: du kannst dich nicht umdrehen beim Backen
Opa: dann gibt es nur verbrannte (lächelnd)
Oma: also erst backen dann rausnehmen dann in Zucker wälzen dann aufs Blech legen und erst dann! Neue ins heiße Fett legen
Ich: gut, hab alles aufgeschrieben
Oma: der Teig der muss gut aufgehen, so um das doppelte
Opa: ja, ganze Schüssel
Oma: und dann ausstechen und auf ein Tischtuch legen und min. … Minuten aufgehen lassen
Opa: bis das Öl heiß ist
Oma: das dauert immer alles sehr lange
Opa: ja den 1/2 Tag
Oma: ja den 1/2 Tag
Oma: du hast nun das Rezept
(Ich verabschiede Oma und Opa die gehen nach Hause)

10 Minuten später klingelt das Telefon
Begrüßung
Oma: ich habe vergessen das Salz
Ich: welches Salz?

Oma: in den Teig kommt noch 1 gestrichener Teelöffel Salz
Ich: gut
(Ich verabschiede Oma)

Anmerkung zum Gespräch:
das Gespräch hat eigentlich länger gedauert, ausführlich hab ich nur das Milch Thema aufgeschrieben, einige Kilo- und Gramm-Angaben wurden ähnlich ausgemessen, das hab ich mit … markiert.
Nach diesem fast eine Stunde dauernden Gespräch fühle ich mich in der Lage das Krapfen backen anzugehen hoffe das kann nun auch die Enkelin.